Genesis Metals stellt das Bohrprogramm beim Chevrier Gold Project in Quebec vorübergehend ein

Genesis Metals Corp. (TSXV: GIS) (“Genesis” oder das “Unternehmen”) berichtet, dass das derzeitige Bohrprogramm beim Chevrier Gold Project in der Nähe von Chibougamau, Quebec, vorübergehend eingestellt wurde. Diese Maßnahme wurde ergriffen, um der jüngsten Richtlinie der Regierung von Quebec zu entsprechen, wonach alle nicht wesentlichen Unternehmen, einschließlich der Mineralexploration, den Betrieb vorübergehend bis mindestens zum 13. April 2020 einstellen müssen.Vor der Arbeitsunterbrechung waren insgesamt 2.010 Meter in 8 Löchern des geplanten ~ 2.500 Meter langen Phase-I-Programms abgeschlossen. Die Phase-I-Bohrungen konzentrierten sich auf die Verbesserung der Definition und die Erweiterung des Volumens höhergradiger Domänen, die in der Chevrier-Hauptlagerstätte zu “Trieben” führen.

 

Verlief wie geplant

Das Programm verlief bis zur Arbeitsunterbrechung wie geplant. Das Unternehmen beabsichtigt, das Programm abzuschließen und die zuvor angekündigten Oberflächenexplorations- und zusätzlichen Bohrphasen fortzusetzen, sobald dies zulässig ist. Genesis ist derzeit vollständig für bis zu 8.000 Bohrmeter in diesem Jahr in Chevrier finanziert.Das Unternehmen wird die sich entwickelnde COVID-19-Situation weiterhin überwachen und proaktiv Protokolle befolgen, die mit der Minimierung der Ausbreitung des COVID-19-Virus vereinbar sind, um die Gesundheit seiner Belegschaft und ihrer lokalen Gemeinschaften zu schützen.