Paxful Umfrage zeigt: Ein Krypto-Boom in Indien gut möglich

Eine Umfrage von Paxful, einer in den USA ansässigen P2P-Austauschplattform, erwartete in naher Zukunft einen Krypto-Boom in Indien. Vor knapp einem Monat hob der Oberste Gerichtshof von Indien alle Beschränkungen im Zusammenhang mit Krypto-Geschäften im Land auf. Dies scheint bei mehr Menschen positive Gefühle hervorgerufen zu haben.

 

Die Ergebnisse

Die Ergebnisse zeigten, dass Krypto-Unternehmer und -Unternehmen den Krypto-Boom und die Akzeptanz anführen werden. Gegenstand der Umfrage waren sowohl Männer als auch Frauen im Alter zwischen 18 und 55 Jahren. Etwa 75% der Befragten hatten irgendwann in ihrem Leben Kryptoinvestitionen getätigt.

“Laut den in der Umfrage von Paxful gesammelten Daten verlassen sich 75,8% der Befragten auf digitale Währungen, um in einem ansonsten begrenzten Bankensystem einfach und fair Geld zu überweisen, und 64,8% glauben, dass dies der Weg zur finanziellen Freiheit ist.”

 

Etwa 43% der Befragten glauben auch, dass der Krypto-Boom letztendlich den Weg für mehr Arbeitsplätze und unternehmerische Unternehmungen ebnen wird. Es besteht kein Zweifel, dass das historische SC-Urteil die Zahl der Krypto-Enthusiasten im Land erhöht hat. Doch schon vorher war die Kryptogemeinschaft des Landes ihrem Glauben verpflichtet. Allein auf der Paxful-Plattform lag das Handelsvolumen im Februar bei über 3,2 Mio. USD. Darüber hinaus hatten vor dem Urteil etwa 94% der Befragten bereits in Krypto investiert.